Steigere dein Wohlbefinden durch Selbstmitgefühl

Steigere dein Wohlbefinden durch Selbstmitgefühl

Selbstmitgefühl - das Fundament für ein erfülltes und glückliches Leben – schließt Freundschaft mit dem wichtigsten Menschen in unserem Leben: mit uns selbst.

 

Es beschreibt die Fähigkeit, sich selbst liebevoll und achtsam zu behandeln.

 

In diesem Blogartikel möchte ich tiefer in das Thema Selbstmitgefühl eintauchen und dir zeigen, wie du dein Wohlbefinden steigern kannst. Beginnen möchte ich mit einer wunderschönen Geschichte aus dem Buch „Die Kuh die weinte“ von Ajahn Brahm.

Geschichten über den Weg zum Glück

Der buddhistische Mönch Ajahn Brahm hat viele Geschichten gesammelt, die das Leben aus einem ganz anderen Blickwinkel erscheinen lassen. In seinen Büchern erzählt er wunderschöne, inspirierende Kurzgeschichten, die dazu beitragen mögen, das Leben vieler Menschen zu bereichern.

 

Ajahn Brahm, 1951 in London geboren, studierte Theoretische Physik an der Universität von Cambridge. Seit über 40 Jahren ist er buddhistischer Mönch. Neun Jahre lang lebte, studierte und meditierte er in einem thailändischen Waldkloster unter dem Ehrwürdigen Meister Ajahn Chah. Heute ist Ajahn Brahm Abt des Bodhinyana-Klosters in Serpentine, West-Australien, und einer der beliebtesten und bekanntesten buddhistischen Lehrer.

 

Wunderschöne Werke sind:

  • „Die Kuh, die weinte: Buddhistische Geschichten über den Weg zum Glück“
  • „Nur wer loslässt, kann auch fliegen: Buddhistische Lebensweisheit, um Schwierigkeiten loszulassen“
  • „Der Elefant, der das Glück vergaß: Buddhistische Geschichten, um Freude in jedem Moment zu finden“
  • „Öffne die Tür zu deinem Herzen: Die kleine Schule der liebevollen Achtsamkeit“

 

Die Geschichten in seinen Büchern handeln über den Weg zum Glück, über Lebensweisheiten und Weisheiten, die uns helfen, achtsamer zu werden. Achtsamer uns selbst und anderen Menschen gegenüber.

Innerlich friedvoll und liebevoll

Aus dieser Achtsamkeit heraus resultiert Freude, Respekt, Liebe, Toleranz und Glück. Wir begegnen uns selbst und unseren Mitmenschen in dieser Harmonie, um Freude in jedem Moment zu finden.

 

Glück ist ein Zustand des Wohlbefindens, der durch angenehme Emotionen wie Freude, Leichtigkeit, Begeisterung, … ausgedrückt wird. Doch um Glück erfahren zu können, bedarf es eines innerlich friedvollen und liebevollen Zustands.

 

Diesen Zustand erreichen wir,

wenn wir uns selbst so annehmen wie wir sind

und mitfühlend mit uns selbst sind.

 

Meistens begegnen wir allen anderen Menschen mit Mitgefühl, nur uns selbst nicht. Uns anzunehmen wie eine gute Freundin oder einen guten Freund, fällt uns immer noch schwer.

Wie sprichst du mit dir selbst?

Die Erzählung „Die zwei Backsteine“ bringt dies wunderbar zum Ausdruck.

 

Hier ein kleiner Auszug:

 

„Als Mönch verfügte ich über so viel Geduld und Zeit, wie ich brauchte. Ich gab mir große Mühe, jeden Backstein perfekt einzupassen, ganz gleich, wie viel Zeit ich dafür benötigte. Und irgendwann war die erste Backsteinmauer meines Lebens fertig gestellt. Voller Stolz trat ich einen Schritt zurück, um mein Werk zu begutachten. Erst da fiel mir auf – das durfte doch nicht wahr sein! -, dass zwei Backsteine das Regelmaß störten. Alle anderen Steine waren ordentlich zusammengesetzt worden, aber diese zwei saßen ganz schief in der Mauer. Ein grauenvoller Anblick! Zwei Steine hatten mir die ganze Mauer versaut.“ 

 

Ich möchte dich einmal bitten, diese Worte auf Situationen, Momente und Geschehnisse in deinem Leben zu übertragen. Was hat diese Geschichte mit dir selbst zu tun? Erkennst du dich hier wieder und denkst: „Das könnte ich sein! Das könnte mir passiert sein!“?

 

Es geht weiter!

 

„Als ich die ersten Besucher durch unser neues Kloster führte, vermied ich es stets, mit ihnen an dieser Mauer vorbeizugehen. Ich hasste den Gedanken, dass jemand dieses Stümperwerk sehen könnte. Etwa drei oder vier Monate später wanderte ich mit einem Gast über unser Terrain. Plötzlich fiel sein Blick auf meine Schandmauer. „Das ist aber eine schöne Mauer“, bemerkte er wie nebenbei. „Sir“, erwiderte ich überrascht, „haben sie etwa ihre Brille im Auto vergessen? Oder einen Sehfehler? Fallen Ihnen denn die zwei schief eingesetzten Backsteine nicht auf, die die ganze Mauer verschandeln?“

 

Wie sprichst du mit dir selbst? Wie sprichst du über dich in der Gegenwart von anderen Menschen?

Wie hart gehst du mit dir selbst ins Gericht? Wie fühlst du dich, wenn du dies liest?

 

 

„Seine nächsten Worte veränderten meine Einstellung zur Mauer, zu mir selbst und zu vielen Aspekten des Lebens. „Ja“, sagte er. „Ich sehe die beiden mangelhaft ausgerichteten Backsteine. Aber ich sehe auch 998 gut eingesetzte Steine.“ Ich war überwältigt. Zum ersten Mal seit drei Monaten sah ich neben den beiden mangelhaften Steinen auch die anderen Backsteine. Ihre Zahl überwog, die der schlechten Steine bei weitem.

Bis dahin hatte ich mich ausschließlich auf meine beiden Fehler konzentriert und war allem anderen gegenüber blind gewesen.“ 

 

Wo liegt dein Fokus bei dieser Geschichte und in deinem Leben?

Liegt er auf den zwei schlechten Backsteinen oder auf den 998 guten Backsteinen?

Konzentrierst auch du dich mehr auf deine Fehler als auf deine guten und hervorragenden Leistungen?

 

Ich denke, wir erkennen uns alle hier mehr oder weniger wieder. Deshalb möchte ich dich herzlich einladen, diese Geschichte einmal auf dich wirken zu lassen.

 

Mach hier gerne eine Pause und gib dich deiner Reflektion und deinen Gedanken hin. Wenn du möchtest, notiere dir deine Gedanken und schau, welches persönliche Wachstum hier für dich bereit liegt.

 

Gegen niemanden sind wir so kritisch wie gegen uns selbst!

Die häufigste und vor allen Dingen schärfste Kritik, die wir in unserem Leben bekommen, ist die von uns selbst. Gegen niemanden sind wir so kritisch wie gegen uns selbst.

 

Wir sagen uns Dinge, die wir Menschen, die wir lieben, niemals vorwerfen würden.

 

Wir halten uns klein und haben vergessen, welche Kraft und welches Potenzial in uns liegt. Dieses Potenzial, das gelebt und in die Welt gebracht werden möchte. Wir selbst bremsen uns komplett aus und verharren in unseren eigenen Bewertungen und Verurteilungen.

 

Entsprechend sind unsere Gedanken und unsere Energien. Nicht gerade förderlich für ein erfülltes und glückliches Leben …

Selbstmitgefühl stärkt die Beziehung zu uns selbst

Wenn wir allerdings beginnen, unseren inneren Kritiker leiser werden zu lassen, wohlwollend und gütig zu uns selbst zu sein, kommen wir wieder in den Kontakt mit unserem Mitgefühl und unserer Liebe. Ein wunderschöner Gedanke und Weg, wieder zu sich selbst zu finden.

 

Selbstmitgefühl stärkt die Beziehung zu uns selbst

und steigert das emotionale Wohlbefinden.

 

Selbstmitgefühl hat die Kraft und die Macht unsere Geschichte neu zu schreiben. Sie kann uns dabei helfen und unterstützen, freundlich mit uns bei allen Herausforderungen und Problemen des Lebens umzugehen.

Etwas Wunderbares und Schönes entstehen lassen

Statt Kritik und Negativität können wir Selbstmitgefühl für Neues in unserem Leben einsetzen. Hier liegt die Chance etwas Wunderbares und Schönes entstehen zu lassen. Wir öffnen unser Herz auf eine Weise, die unser Leben verändert.

  • Wir nehmen wieder bewusst an unserem eigenen Leben teil und sorgen gut für uns.
  • Wir sehen uns, nehmen uns selbst in den Arm, trösten und sprechen liebevoll mit uns.
  • Wir fühlen uns selbst geliebt, anerkannt, mutig und stolz. Das Leben sehen wir als eine Spielwiese mit neuen Erfahrungen.
  • Auch Unzulänglichkeiten und Unvollkommenheit können wir zulassen, anerkennen und in Liebe gehen lassen.

 

Indem wir uns selbst mitfühlend und fürsorglich begegnen, haben wir die Chance unsere negativen Gefühle - Ärger, Kritik, Traurigkeit, Wut, Angst, ... - in unserer eigenen liebevollen Umarmung lieben zu lernen.

 

Hier liegt das Potenzial für Zufriedenheit und inneren Frieden.

Selbstmitgefühl (wieder) entdecken

Selbstmitgefühl ist eine Fähigkeit, die du wieder in dir entdecken darfst. Sie ist nicht verloren gegangen. Du darfst dir ihrer nur wieder bewusst werden und es dir erlauben, selbst -mitfühlend zu sein. So wie du ein kleines Kind liebevoll tröstest, nimmst auch du diese Tugend für dich selbst in Anspruch.

 

Du bist es wert mitfühlend und fürsorglich,

tröstend und liebevoll zu dir selbst zu sein.

 

Sei mutig und gehe los für dich.

Dein Selbstmitgefühl gemeinsam stärken

Um positive und wunderbare Veränderungen in dem Lebensbereich „Steigere dein Wohlbefinden durch Selbstmitgefühl“ zu erreichen, möchte ich dich einladen, zu mir ins Coaching zu kommen und die heilsame Kraft des Tools EFT (Emotional Freedom Technique) zu erfahren.

 

Gespräche und gemeinsame Klopfsequenzen stärken dein Selbstmitgefühl und deine Achtsamkeit bewusst in dir.  Du lernst, deine Gedanken in eine positive Richtung zu lenken, entspannter und gelassener durch deinen Alltag zu gehen und dich mit Freundlichkeit zu motivieren.

 

Es erschließen sich dir Einsichten und Erkenntnisse, die dir helfen, achtsamer und mitfühlender zu sein. Du begegnest dir selbst und deinen Mitmenschen mit Respekt, Liebe und Toleranz. Du findest Freude in jedem Moment und gewinnst mehr inneren Frieden, Glücksgefühle, Selbstvertrauen und Dankbarkeit.

 

Möge dich die nachfolgende Affirmation

Affirmation: "Ich bin erfüllt mit Liebe und Mitgefühl für mich selbst"

 daran erinnern, dass du es wert bist, liebevoll und mitfühlend zu dir selbst zu sein.


Download
Download: "Ich bin erfüllt mit Liebe und Mitgefühl für mich selbst"
Hier kannst du dir die Affirmation als Bild herunterladen und z. B. als Hintergrund für dein Smartphone nutzen.
liebe-und-mitgefuehl.png
Portable Network Grafik Format 144.2 KB

Ich möchte dich herzlich einladen

Voller Freude und Dankbarkeit möchte ich dir nun meinen Newsletter vorstellen und dich herzlich einladen, dir regelmäßig Magie in dein Leben zu holen:

Wenn du möchtest und dir dieser Blogartikel gefällt, dann leite ihn sehr gerne weiter ...

Time to shine und Namasté

  

Gerne kannst du mir hier unten ein Feedback zu diesem Artikel hinterlassen

und mir schreiben, was du für dich mitgenommen hast.

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Öffne dich für die Schönheit,

die dein Leben für dich bereithält!

Liebe dein Leben