Unzufrieden im Leben: Wie es dir gelingt, deine Unzufriedenheit zu überwinden

Eimn Weg druch die Dünen, im Hintergrund das Meer

Warum wir immer an das denken, was uns fehlt

Kennst du das Zitat von Arthur Schopenhauer (1788-1860), in dem es heißt

 

„Wir denken selten an das,

was wir haben,

aber immer an das,

was uns fehlt.“

 

Der deutsche Philosoph Arthur Schopenhauer erkannte schon vor Jahrhunderten, dass unser Geist oft von dem fixiert ist, was uns fehlt. Diese Erkenntnis ist auch im Jahr 2024 noch hochaktuell.

Gereizt, ärgerlich und schlechte Laune

Die Gründe, sich auf das zu konzentrieren, was fehlt, können vielfältig und sehr unterschiedlich sein. Auffällig ist jedoch, dass die Gedanken und Überzeugungen den ganzen Tag um diese eine Sache kreisen und den Kopf kräftezehrend und auf eine ermüdende Weise damit beschäftigen.

 

Ganz zu schweigen von den damit verbundenen Gefühlen:

Du bist gereizt, ärgerlich, manchmal sogar wütend und lustlos, reagierst sensibel und kritisch auf andere Menschen und Situationen, bist ein Mensch, der schlechte Laune und schlechte Stimmung verbreitet, nörgelst und jammerst viel. Du fühlst dich unvollständig, einsam und hast eine tiefe innere Leere.

 

All das sind Anzeichen dafür, dass du mit deinem derzeitigen Leben unzufrieden bist und dass es dir nicht gut geht.

 

Kennst du das Gefühl von Unzufriedenheit,

das dich den ganzen Tag begleitet?

 

Wie auch immer die Antwort auf diese Frage sein mag, es lohnt sich, hier weiterzulesen ...

Glücklich und zufrieden statt unzufrieden

Dieser Artikel lädt dich ein, die Ursachen für deine Unzufriedenheit zu erkunden, hinter die Kulissen zu blicken und konkrete Schritte zu erfahren, um dein Mindset zu verändern und ein glückliches Leben zu führen.

 

Bist du bereit für deine Reise zu mehr Zufriedenheit und Erfüllung?

 

Wenn du glaubst, dass dir in deinem Leben etwas fehlt oder

wenn du das Gefühl hast, dass einfach nichts so läuft, wie du es dir vorstellst,

dann bist du immer auf der Suche nach mehr oder etwas anderem.

 

Das kann sowohl in deinem Job als auch in deiner Beziehung der Fall sein.

 

Es kann sein, dass dich etwas belastet, du dir Sorgen machst, du dich unter Druck gesetzt fühlst, du dich mit anderen vergleichst oder Zweifel hast, ob du etwas bewirken kannst oder ob du es überhaupt verdient hast.

 

Unzufriedenheit, Lustlosigkeit, Schuldzuweisungen und Stillstand

 

Es gibt viele Gründe, mit dem, was ist, mit den Verhältnissen und Bedingungen, wie sie sich zeigen, und mit dem, was du erreicht hast, nicht einverstanden zu sein. Gerne machen wir es von äußeren Faktoren oder Menschen abhängig …

 

Damit belügst du dich aber nur selbst,

denn es zeigt dir nur, womit du noch nicht im Reinen bist.

 

Du darfst jetzt selbst herausfinden, warum du immer denkst, dass dir etwas fehlt oder dass dein Leben nicht in Ordnung ist.

 

Wenn du allerdings den Rest deines Lebens damit zubringen willst, dieses Gedankenspiel immer wieder durchzuspielen und im Geiste darauf zu reagieren und mit Gefühlen der Unzufriedenheit, Lustlosigkeit, Schuldzuweisungen und Stillstand, zu leben, dann ist das deine persönliche Entscheidung und auch in Ordnung.

 

Du hast die Wahl, dich deinem persönlichen Leid zu unterwerfen oder

die derzeitige Situation zum Anlass zu nehmen,

mit dir selbst aktiv zu arbeiten, um dein Leben in erfülltere Bahnen zu lenken.

Von der Unzufriedenheit zur Erfüllung: Eine Coaching-Übung für deine innere Klarheit

Wie du weißt, kannst du nur die Dinge in deinem Leben verändern, die dir bewusst sind und die du dir ehrlich anschauen willst. Hierbei geht es nicht um richtig oder falsch, gut oder schlecht, sondern einzig und allein um den Umstand, wie erfüllt und zufrieden du in deinem Leben bist.

 

Ich möchte dir nun eine Coaching-Übung vorstellen, die du nutzen kannst, um innere Klarheit für dein Leben zu bekommen.

 

Nimm dir die Zeit und nutze die nachfolgende Grafik für deine Innenschau.

 

Die Grafik steht für deine sieben Lebensbereiche:

Diagramm mit den 7 Lebensbereichen

1 für Beziehungen/Umfeld

2 für Beruf/Berufung

3 für Spiritualität

4 für Geld/Finanzen

5 für Freizeit/Hobbys

6 für Gesundheit/Fitness

7 für Persönlichkeitsentwicklung

 

Schaue dir nun jeden einzelnen Lebensbereich in Ruhe an und spüre in dich hinein.

 

Nutze die Fragen:

  • Wie zufrieden und erfüllt bin ich in diesem Bereich?
  • Lebe ich dort mein Potenzial?
  • Welche Gefühle nehme ich wahr?
  • Möchte ich etwas verändern?

für deine Selbstreflexion.

 

Indem du auf einer Skala von 1 bis 10 (1 bedeutet unerfüllt/unzufrieden und 10 bedeutet erfüllt/zufrieden) jeden Bereich für dich selbst bewertest, bekommst du ein Gefühl dafür, wo du stehst. Du findest heraus, in welchem Lebensbereich du erfüllt bist und wo du eventuell Veränderungspotenzial hast.

 

Am besten ist es, wenn du alles aufschreibst – deine Gedanken,
deine Gefühle und auch deine Ideen für die Umsetzung.
Das öffnet einem die Augen und lässt einen persönlich reifen.

 

Nutze an dieser Stelle noch meine Anregungen und Aspekte für jeden einzelnen Lebensbereich. Das ist meine Hilfe für dich, um diese genauer zu betrachten.

Erster Lebensbereich: Beziehungen/Umfeld

  • Wie zufrieden bist du in deiner Partnerschaft?
  • Gibst du deiner Familie und deinen Freundschaften genügend Raum und Zeit?
  • Welche Rolle übernimmst du in deiner Familie?
  • Wie liebevoll bist du zu dir selbst?

Die Aufgaben und Wertvorstellungen, die du in eine Partnerschaft oder Familie einbringst, sind oft gelebte Muster und Verhaltensweisen, die durch Prägung und Konditionierung aus der Kindheit stammen. Jetzt ist es an der Zeit, sie zu überprüfen, ob du noch mit ihnen übereinstimmst oder ob du einen inneren Widerstand spürst.

 

Das können Glaubenssätze sein wie: Ich muss mich um alles kümmern, ich muss es allen recht machen, ich darf mich nicht ausruhen …, aus Angst, nicht geliebt zu werden. Das führt dazu, dass du immer mit einem Bein im Leben der anderen stehst und dich selbst darüber vergisst. Willst du das?

Zweiter Lebensbereich: Beruf/Berufung

  • Bist du beruflich erfüllt?
  • Hast du das Gefühl, erfolgreich zu sein?
  • Hast du Freude an deiner Arbeit und gehst du gerne?

Vielleicht vergleichst du dich öfter mit deiner Arbeitskollegin oder deinem Arbeitskollegen. Und vergisst dabei, dass jeder Mensch einzigartige Stärken mit auf die Welt bringt und diese auch ausleben darf.

 

Wenn du anfängst, deine Stärken zu erkennen und zu leben, integrierst du das, was dir deiner Meinung nach fehlt: Anerkennung, Erfolg, Sichtbarkeit …. Vorausgesetzt du wirfst alle Glaubenssätze wie: Die anderen sind besser, ich bin nicht gut genug, ... über Bord.

Dritter Lebensbereich: Spiritualität

  • Was bedeutet Spiritualität für dich?
  • Hast du eine spirituelle Praxis?

Spiritualität kann für jeden etwas anderes bedeuten. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du dir deine eigene Definition erarbeitest.

 

Für mich persönlich bedeutet Spiritualität, sich mit dem Lebenssinn verbunden zu fühlen, sein Leben nach diesem Sinne auszurichten, die Berufung zu kennen und sein Herz für Liebe, Selbstliebe und Selbstheilung zu öffnen. Es ist ein in die Stille gehen, der inneren Stimme zu vertrauen und ihr zu folgen.

 

Ich möchte dich herzlich einladen, das einmal für dich selbst zu erforschen.

Vierter Lebensbereich: Geld/Finanzen

  • Bist du zufrieden mit deinem Einkommen?
  • Wie denkst du über Geld? Ist Geld gut oder schlecht?
  • Kümmerst du dich um meine Finanzen?

Gerade in diesem Lebensbereich darfst du schauen, wie du über Geld denkst. Ist Geld gut oder schlecht? Ist deiner Meinung nach immer genug Geld da? Glaubst du, Geld verdirbt den Charakter? Hast du es verdient, viel Geld zu haben?

 

So wie du über Geld denkst, so wird es sich auch in deinem Leben zeigen. Beginne zu transformieren, was dich hier begrenzt und „klein“ hält. Überlege einmal, wie du den Umgang mit Geld bei deinen Eltern erlebt hast. Haben sie mit Freude Geld begrüßt und gegeben oder waren sie eher im Mangel, sehr sparsam und es war nie genug da?

Fünfter Lebensbereich: Freizeit/Hobbys

  • Was bedeutet Freizeit für dich?
  • Ist dir diese Zeit wichtig?

Freizeit und Hobbys ist der Bereich, um einfach nur mit dir selbst zu sein. Es ist die Zeit, die du für dich in Anspruch nimmst, um ins Kino zu gehen, eine Reise zu machen, ein gutes Buch zu lesen, zu malen oder einfach nur zu faulenzen.

 

Nimm wahr, wie sehr du es genießt, Zeit mit dir selbst zu verbringen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Wenn du es dir wert bist und du gut auf dich achtest, bist du ausgeglichener für alles Folgende.

Sechster Lebensbereich: Gesundheit/Fitness

  • Fühlst du dich fit und gesund?
  • Was bedeutet für dich körperliche und mentale Gesundheit?
  • Ernährst du dich ausgewogen und gesund?

Es ist deine Aufgabe, für deine körperliche und geistige Gesundheit und Fitness zu sorgen. Bewegung, ausgewogene und gesunde Ernährung, viel frische Luft, Ausdauersport, Schwimmen, Jogging, Walking … sind dabei wichtige Bausteine.

 

Um dieses Prinzip zu verwirklichen, musst du deine Komfortzone verlassen. Das ist nicht immer leicht. Der Glaubenssatz: „Morgen fange ich an“ hält dich im Altbekannten gefangen.

Siebter Lebensbereich: Persönlichkeitsentwicklung

  • Verlässt du deine Komfortzone und widmest dich neuen Aufgaben?
  • Bist du bereit, dir deine Glaubenssätze anzuschauen?
  • Bist du bereit für deine persönliche Weiterentwicklung?

Irgendwann kommen wir alle an den Punkt, an dem wir uns fragen, ob das alles war.

 

Nun gilt es, diesen Gedanken als Weckruf zu nutzen, um aufzuwachen und zu handeln. Glaubenssätze, Muster und Verhaltensweisen sich anzuschauen, die Licht- und Schattenanteile zu integrieren, um glücklich, zufrieden und erfüllt zu sein.

2 Möglichkeiten für einen Neuanfang

Ich glaube, du bist jetzt an einen Punkt gekommen, an dem du in der Lage bist, einen Neuanfang zu machen. Du hast Antworten bekommen, die deiner Wahrheit entsprechen.

 

Was kannst du jetzt tun?

 

Es gibt zwei Möglichkeiten:

Möglichkeit 1: Beherzige die folgenden Schritte

Der erste Schritt besteht darin, Folgendes zu beherzigen:

  1. Erkenne deine Unzufriedenheit
    Es ist einfach so wichtig, die Gründe für die eigene Unzufriedenheit und den eigenen Mangel zu erkennen, sie zu akzeptieren und sich auf den Weg in eine neue innere Welt zu machen.
  2. Du allein bist verantwortlich für dein Leben
    Du allein bist verantwortlich für dein Leben. Es liegt an dir, etwas zu verändern. Das kann dir keiner abnehmen. Wenn du in einem Lebensbereich unzufrieden bist, dann musst du aktiv werden.
  3. Ist dein Leben wirklich so unvollkommen?
    Stimmt es, was du über dein Leben denkst? Hast du auch Augen für das Gute in deinem Leben: Für deine Familie, deine liebevollen Freunde, die immer für dich da sind, dein Job, der dir Spaß macht, du bist gesund und fit, liebst es zu reisen …
  4. Unzufriedenheit als Motor für Begeisterung und Veränderung
    Erkenne an, dass die Unzufriedenheit in deinem Denken verankert ist und dich daran hindert, erfolgreich zu werden. Wenn du dies erkennst, kannst du all diese Gedanken als Motivation für dein Leben nutzen.
  5. Achtsamkeit und Dankbarkeit
    Um Unzufriedenheit loszulassen und mit dem zufrieden zu sein, was ist und sich zeigt, sei achtsam und dankbar für das, was bereits da ist. So gelingt es dir, im gegenwärtigen Moment zu sein.

Möglichkeit 2: Lass dich auf deinem Weg unterstützen

Und der zweite Schritt ist, dich auf dem Weg unterstützen zu lassen und ein Coaching zu buchen:

 

Mein Coaching ist ein wirksames Mittel für die Lösung aller deiner offenen Themen und Glaubenssätze. Du musst diese Reise nicht alleine machen. Der individuelle Prozess ermöglicht dir einen Perspektivenwechsel und kraftvolle neue Erkenntnisse.

 

In dieser Phase helfe ich dir,

deine innere und äußere Welt in Einklang zu bringen,

positive Veränderungen herbeizuführen und

deine Lebenszufriedenheit zu verbessern.

 

Nutze den folgenden Link, um ein kostenloses Kennenlerngespräch zu vereinbaren.

Möge die Affirmation

Affirmation: "Mein Glück liegt in meiner Verantwortung"

dich daran erinnern, dass alles mit dir beginnt.

 


Download
Download: "Mein Glück liegt in meiner Verantwortung"
Hier kannst du dir die Affirmation als Bild herunterladen und z. B. als Hintergrund für dein Smartphone nutzen.
affirmation-glueck.jpg
JPG Bild 79.0 KB

Ich möchte dich herzlich einladen

Voller Freude und Dankbarkeit möchte ich dir nun meinen Newsletter vorstellen und dich herzlich einladen, dir regelmäßig Magie in dein Leben zu holen:

Wenn du möchtest und dir dieser Blogartikel gefällt, dann leite ihn sehr gerne weiter ...

Time to shine und Namasté

  

Gerne kannst du mir hier unten ein Feedback zu diesem Artikel hinterlassen

und mir schreiben, was du für dich mitgenommen hast.

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Öffne dich für die Schönheit,

die dein Leben für dich bereithält!

Liebe dein Leben